Hölle 2.0

Nie zuvor hatte der Deutsche Alpenverein eine Hütte komplett durch eine neue ersetzt. Doch im August 2015 war es soweit – die alte Höllentalangerhütte unterhalb der Zugspitze wich einem Neubau. Und der kann sich sehen lassen! Auf knapp 1.400 m Höhe bietet sich dem Bergwanderer nun nicht nur der gewohnt grandiose Blick aufs umgebende Wettersteingebirge, sondern es tun sich auch neue Hüttenstandards in puncto Ökologie, Komfort und Design auf.

 

Designposition leistete seinen Anteil und kümmerte sich – auch mit reichlich persönlichem Einsatz vor Ort – um das grafische Erscheinungsbild der Hütte. Ziel war es, deutlich von althergebrachten Lösungen abzuweichen und dem zurückhaltenden, klaren Auftritt der »Hölle« zu entsprechen.



 
Logo, Gestaltung und Produktion von Drucksachen und Werbematerial, Gestaltung und Produktion der kompletten Beschilderung inklusive Nennung von über 800 Spendern.

 

Deutscher Alpenverein e.V. (DAV)

 

www.hoellentalangerhuette.de

zur Übersicht